10 Jahre - Feier im Happinger Hof

am .

Rosenheim im November 2017 UHD Rosenheim feiert Jubiläum -


10 Jahre erfolgreiches Netzwerken.
Die Unternehmerfrauen des UHD e.V. Rosenheim haben allen Grund zur Freude.

Der Verein „Unternehmerinnen in Handwerk und Dienstleistung“ besteht heuer seit 10 Jahren. Das haben die Mitglieder nun mit Wegbegleitern, Partnern und Sponsoren mit einem Festakt gefeiert.
Der Verein setzt sich ein für die Stärkung der Frau als Unternehmerin; der Fokus liegt auf gegenseitiger Unterstützung und Motivation, Austausch von Know-how und auch Förderung soziale Projekte. Angelika Artmann stand dem Verein bis Anfang des Jahres vor. Bei der Gründungsversammlung im Jahr 2007 formulierte sie, Ziel des Vereins sei, Unternehmerinnen zu vernetzen, die ihren Betrieb allein oder mit ihrem Partner führen oder in einer Führungsposition tätig sind. Im Happinger Hof gab sie den Anwesenden nun einen Abriss über das vergangene Jahrzehnt und die vielen erfolgreichen Projekte und Veranstaltungen aus ihrer Amtszeit. Messen, Workshops, Vorträge, Unternehmerinnen-Treffen, Betriebsbesichtigungen, Informationsfahrten und vieles mehr haben Unternehmerfrauen aus der Region zusammen und voran gebracht.
Abschließend dankte sie allen Förderern und formulierte ihre Freude darüber, dass es mit dem Verein gut weitergehe.
Gründungsmitglied RAin Johanna Mathäser, die den Verein seit Januar 2017 leitet, führt die Aufgabe in derselben Gesinnung weiter. Sie lobt Artmann für die vielen Türen, die sie geöffnet hat; selber will sie die Kontakte zu Politik und Wirtschaft weiter ausbauen. Das einst für die Messe gewählte Motto „Frau und Erfolg“ soll der Leitsatz auch für künftige Aktivitäten sein. Das Programm für das erste Halbjahr 2018 hatte der neue Vorstand schon zur Veranstaltung mitgebracht.

Ein Höhepunkt der Jubiläumsfeier war die Festrede von Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer, die den Verein von Anfang an unterstützt. Sie berichtete von eigenen Karrierestationen und was sich in der Rolle der Frau in Politik und Wirtschaft in den letzten Jahres alles getan hat. Frauen hätten ein neues Selbstbewusstsein gewonnen; davon zeuge auch die inzwischen auf 160  Unternehmerinnen angewachsene Mitgliederzahl im UHD; allerdings seien sie immer noch zu selbstkritisch und auch die Gleichberechtigung sei trotz aller Fortschritte immer noch Thema. Daher sei es wichtig und wünschenswert, dass der Verein weiter so engagiert agiere.
„Der UHD – von Frauen für Frauen gut gemacht – hat wertvolle Anregungen und Impulse in die gesellschaftspolitische Debatte mit eingebracht“, hob sie hervor. „Wir unterstützen diejenigen, die Großes für die Gesellschaft leisten, und wir brauchen auch in Zukunft Frauen, die ihren Mann, bzw. besser ‚ihre Frau‘ stehen“, so Bauer am Ende ihrer Ansprache.

Christine Budde
UHD e.V.

Gesamtbild Vorstand mit Geschäftsstelle

WEITERE BILDER FINDEN SIE IN UNSERER BILDERGALERIE

Fotos wurden in freundlicher Zusammenarbeit von Alexandra Url zur Verfügung gestellt.